Liebesbrief an „kurvige“ Ehegattin: Ist das diskriminierend?

Ein Mann will mit einem Internet-Post aller Welt zeigen, wie stolz er auf seine Ehefrau ist, die nicht den Idealmaßen entspricht. Mit den Reaktionen hat er nicht gerechnet


„Dicke Oberschenkel, großer Hintern, niedliche kleine Seitenrolle": Das sind einige der körperlichen Eigenschaften, die Robbie Tripp an seiner Frau begehrt. Und da der US-Amerikaner aus Miami Autor und äußerst mitteilsam ist, verschickte er seine Liebeserklärung via Instagram und Facebook und ließ so die Welt daran teilhaben. Zusammen mit einem romantischen Strandfoto, auf dem sich seine Follower von der Richtigkeit der Beschreibung seiner Angebeteten überzeugen können.

In den sozialen Medien wurde durch den Post eine weltweite Welle losgetreten, die das Paar sogar zum Thema im US-Fernsehen und den internationalen Medien werden ließ. Die Reaktionen waren nicht nur positiv: Während die Liebeserklärung des 26-Jährigen einigen Menschen Tränen der Rührung in die Augen trieben, hagelt es auch Kritik.

Am heftigsten äußerte sich die britische Kolumnistin Claire Cohen: „Es gibt nur ein Problem. Frauen existieren nicht nur für das Vergnügen der Männer (schockierend, was?). Damit ihr Körper von Männern im Internet beurteilt und besprochen werden kann - auch wenn es ihre Ehemänner sind." Weitere Reaktionen zeigt das Video.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.