Mehr Männlichkeit gewünscht: Was wird aus Conchita?

Als Conchita Wurst gewann SIE 2014 den ESC – jetzt will der Mann hinter der Kunstfigur wieder mehr ER sein. Wie kam es zu dem Sinneswandel?


Es war eine nie dagewesene Sensation, als diese Österreicherin beim Eurovision Song Context in Kopenhagen alle an die Wand sang und den Sieg holte: eine filigrane, feminine Diva namens Conchita – mit vollem schwarzen Bart. Das provokante Spiel mit den Geschlechtern zog alle in den Bann und löste sowohl Trends als auch Diskussionen über Toleranz und Diskriminierung aus. Für Tom Neuwirth, den Sänger hinter der glamourösen Conchita, begann eine aufregende und auch anstrengende Zeit: Sein Gewinner-Song "Rise Like a Phoenix" schoss in Österreich auf Platz eins der Charts und in sieben weiteren Ländern in die Top Ten. Es folgten Einladungen von Politikern, sein Debütalbum und Auftritte rund um die Welt. Tom selber sagt: "Nach dem ESC habe ich ein Jahr lang fast ausschließlich in Flugzeugen gelebt".

Als zierliche Conchita in eleganten Kleidern wurde Neuwirth bis heute eher als Frau wahrgenommen – nur eben mit Bart. Das soll sich jetzt ändern: Der Künstler, der seit April 2018 offen mit seiner HIV-Erkrankung umgeht, arbeitet bewusst an einem Imagewandel, der seine männliche Seite stärker zur Geltung bringt. Seine Erklärung dazu: "Es hat sich irgendwann unangenehm angefühlt, als Frau gesehen zu werden – genau wie es sich vorher unangenehm angefühlt hat, als 'Er' angesprochen zu werden." Die Verwandlung zum maskulineren Ich ist allerdings keine reine Kopfsache. Auch körperlich hat sich Tom in den letzten Monaten verändert. Denn durch das rastlose Leben nach dem ESC-Sieg und die daraus resultierende Ernährungsweise war ihm der eigene Körper fremd geworden. Gegengesteuert hat der Sänger mit viel Sport – und die Ergebnisse können sich sehen lassen: Bilder vom neuen, durchtrainierten Männerkörper gibt's im Video. Bleibt die Frage: Ist das womöglich das Ende von Conchita? Das lässt Tom Neuwirth bislang offen.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz