Kremlkritischer Aktivist angegriffen

Nachdem erst kürzlich der Kremlkritiker Alexej Navalny so schwer vergiftet wurde, dass er noch immer im Krankenhaus im Koma liegt, wurde nun ein weiterer kritischer Aktivist in Moskau angegriffen.

Jegor Schukow ist politischer Aktivist, Journalist und teilt seine Beiträge in Videos auf Youtube. Das Internet ist auch der Ort, wo er ungefiltert seine Meinung zur russischen Regierung öffentlich macht und sich zu politischen Entscheidungen äußert. Jetzt wurde der 22-Jährige in Moskau brutal zusammengeschlagen und musste mit Prellungen und schlimmen Platzwunden ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ärzte vermuteten sogar ein Schädel-Hirn-Trauma. Ein Aktivist und Kollege von Schukow ist sich sicher, dass die Attacke einen politischen Hintergrund hat.

"Es ist absolut klar, dass der Angriff eine politische Vergeltungsmaßnahme im Zusammenhang mit dem Berufsleben von Jegor ist."

Jegor Schukow ist nicht nur als Videoblogger aktiv, sondern war auch schon mehrfach auf oppositionellen Protesten, saß daraufhin im Gefängnis und anschließend wochenlang in Hausarrest. Der Kremlsprecher Dmitri Peskow will keinen Zusammenhang zwischen dem Fall Alexej Navalny und Jegor Schukow sehen und hofft, dass die Verantwortlichen schnellstmöglich gefunden werden. Schukow wurde am Sonntag nach einer Sendung von zwei unbekannten Männern angegriffen, die ihm vor seiner Wohnung auflauerten und ihn anschließend zusammenschlugen.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz