Corona-Zahlen steigen erstmals wieder

Nach dem lang anhaltenden Abfall der Corona-Neuinfizierten und des damit verbundenen bundesweiten Inzidenz-Wertes, steigen die Zahlen nun erstmals wieder in Deutschland.

Close-up of young man getting PCR test at doctor's office during coronavirus epidemic.
Symbolbild: Das Robert-Koch-Institut meldet erstmals wieder steigende Corona-Zahlen

Seit Wochen geht die Zahl der Neuinfizierten in Deutschland zurück. Zuletzt war der bundesweite Inzidenzwert an diesem Samstag bis auf 4,9 pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen gesunken. Am Freitag lag er bei 5,0. Jetzt meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) erstmals wieder steigende Zahlen. Für gewöhnlich ist der Wert am Wochenende niedriger, da sich weniger Menschen testen lassen und weniger Testzentren geöffnet haben.

Für den heutigen Sonntag meldet das RKI wieder eine Inzidenz von 5,0. Der Wert ist damit im Vergleich zum Vortag um 0,1 gestiegen. Es wurden innerhalb von 24 Stunden 559 Neuinfektionen ermittelt, das sind 21 Fälle mehr, als am Sonntag vor einer Woche. Außerdem verstarben in dieser Zeit sieben Menschen an dem Virus. Insgesamt verzeichnet Deutschland seit Beginn der Pandemie 3.730.912 Corona-Infizierte. 91.030 verstarben bundesweit an Covid-19.