Cristiano Ronaldo: Er wurde Opfer einer Betrügerin

Weltfußballer und Milliardär Cristiano Ronaldo soll über Jahre hinweg Opfer einer Betrügerin geworden sein, ohne es zu merken. Die Frau zog dem Sportler dabei mehrere hunderttausend Euro ab.

LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 19: Cristiano Ronaldo of Manchester United during the Premier League match between West Ham United and Manchester United at London Stadium on September 19, 2021 in London, England. (Photo by Craig Mercer/MB Media/Getty Images)
Seit ein paar Wochen spielt Superstar Cristiano Ronaldo wieder bei Manchester United (Photo by Craig Mercer/MB Media/Getty Images)

Eine 53 Jahre alte Reisevermittlerin soll in den Jahren zwischen 2007 und 2010 den Star-Fußballer Ronaldo abgezockt haben, das berichtet die portugiesische Zeitung Jornal de noticias. Die Frau soll den Sportler um 280.000 Euro betrogen haben. Mit seinen Kreditkarten und seinen Passwörtern habe sie immer wieder Geld für Reisen abgebucht, die Ronaldo nie unternommen hatte. Damals spielte der Fußball-Star noch für United und Real Madrid. Er habe der Frau seine Unterlagen und Dokumente anvertraut, ohne darüber Bescheid zu wissen, was damit passierte.

Weitere Betrugsopfer

Als dem Reisebüro, bei dem die Angeklagte angestellt war, den Betrug bemerkte, soll die Frau auch noch weitere Personen über den Tisch gezogen haben. Darunter auch Ronaldo-Berater Jorge Mendes und weitere portugiesische Fußball-Profis. Rund 350.000 Euro habe sie insgesamt gestohlen. Die Angeklagte wurde bereits 2017 von einem Gericht in Porto zu vier Jahren auf Bewährung verurteilt. Das Reisebüro zahlte das Geld an die Betroffenen zurück und die verurteilte Frau soll dort nun als Putzfrau arbeiten, um ihre Schulden abzustottern.