Darum wurde PSG-Star Di Maria wirklich ausgewechselt

Am Wochenende spielte Paris Saint-Germain gegen Nantes. Mittendrin holt Trainer Mauricio Pochettino PSG-Kicker Angel Di Maria vom Spielfeld und geleitet ihn in die Kabine. Was war passiert?

PARIS, FRANCE - MARCH 14: Angel Di Maria of Paris Saint-Germain came out by head coach Mauricio Pochettino because a violent burglary in his home during the Ligue 1 match between Paris Saint-Germain and FC Nantes at Parc des Princes on March 14, 2021 in Paris, France. (Photo by Xavier Laine/Getty Images)
(Photo by Xavier Laine/Getty Images)

Nach rund einer Stunde Spielzeit wurde Angel Di Maria plötzlich ausgewechselt. Zuvor sahen die Zuschauer, wie der PSG-Sportdirektor Leonardo ein Telefongespräch führte und im Anschluss Trainer Mauricio Pochettino kontaktierte. Dieser zögerte nicht lang und rief Di Maria vom Feld. Der Grund war aber nicht fehlende sportliche Leistung, sondern ein persönlicher Vorfall.

Sie räumten seinen Tresor aus

Während des Spiels sei in das Haus des Argentiniers eingebrochen worden. Die Täter sollen seinen Tresor leergeräumt haben. Das Schlimme an der Geschichte: Zum Zeitpunkt des Einbruchs sei Di Marias Familie im Haus gewesen. Eine Spezialeinheit für Einbruchsdelikte habe die Ermittlungen bereits übernommen. Der Vorfall war kein Einzelfall: Am besagten Tag sollen auch die Eltern von Marquinhos, ein Mitspieler Marias. Opfer eines Einbruchs geworden sein. In den letzten Monaten haben sich derartige Zwischenfälle angehäuft.

Französische Medien berichten, dass Di Maria auf dem Weg in die Kabine in Tränen ausgebrochen sei. In sozialen Netzwerken kam derweil das Gerücht auf, die Einbrecher hätten sogar Geiseln genommen. Diese Meldung wurde aber bereits widerlegt.