Delta Plus - noch ansteckender als die Delta-Variante

Die Angst vor Coronavarianten steigt. Es werden immer mehr Fälle von Infektionen trotz vollständigem Impfschutz bekannt. Grund dafür sind oft die hartnäckigen Virusmutanten, gegen die die gängigen Vakzine nicht den maximalen Schutz versprechen. Die bisher berüchtigste von ihnen war die Delta-Variante. Doch aus dieser hat sich nun der Subtyp Delta Plus entwickelt.

Coronavirus over Europe and Asia

World Map Courtesy of NASA: https://visibleearth.nasa.gov/view.php?id=55167
Getty Images

Mehrere Länder in Europa sowie Russland und Israel melden die ersten Corona-Infektionen mit Delta Plus – auch Variante AY.4.2 genannt. Diese wurde vergangenen Juli zum ersten Mal in Großbritannien festgestellt. Doch ob sie auch von dort stammt, ist noch unklar.

Seit Ende 2019 ist das Coronavirus weltweit im Umlauf. Die Pandemie hatte ihren Ursprung in der chinesischen Stadt Wuhan. Durch die schnelle und starke Verbreitung des Virus entstanden über die Zeit zahlreiche Mutanten. Die meisten von ihnen stellen ein höheres Risiko für die Gesundheit und das allgemeine Infektionsgeschehen dar. Ansteckender und tödlicher – das fürchten Experten bei jeder neuen Mutation. Zurecht: Denn trotz Impfschutz breitet sich das Coronavirus wieder schneller aus.

So ansteckend ist die neue Variante

Die britischen Gesundheitsbehörden meldeten Ende September, dass die Delta-Plus-Variante sechs Prozent der Corona-Infektionen ausmacht. Mit steigender Tendenz breitet sich diese noch ansteckendere Mutante bei den Briten aus. Dabei soll sie um die 10 Prozent infektiöser sein als die herkömmliche Delta-Variante. Das bedeutet, dass sie 60 Prozent ansteckender als die Alpha-Variante ist. Zur Erinnerung: Diese erste Mutante selbst ist 35 Prozent ansteckender als das ursprüngliche Sars-CoV-2-Virus. Wenn man also die Delta-Plus-Variante mit dem ursprünglichen Coronavirus vergleicht, so ist der neue Typ rund 238 Prozent ansteckender.

Experten sind daher in großer Sorge. Der Biologe François Balloux vom University College London warnt: "Es ist nichts im Vergleich mit dem, was wir bei Alpha und Delta gesehen haben." Derzeit untersuchen Forscher die Wirksamkeit von Impfstoffen gegen die neue Mutante. Auf den ersten Blick scheinen die Vakzine zu wirken. Doch weitere Untersuchungen sollen erforschen, welche Gefahr für vollständig Geimpfte von der Variante AY.4.2 tatsächlich ausgeht.