Der Mann, der 286-mal zu hoch bezahlt wurde und verschwand

Ein Mitarbeiter eines chilenischen Unternehmens bekam versehentlich das 286-Fache seines Gehalts ausgezahlt. Seither fehlt von ihm jedem Spur.

Seitdem ein Mitarbeiter einer chilenischen Firma aus Versehen maßlos überbezahlt wurde, fehlt von ihm jede Spur. (Symbolbild: Getty Images)
Seitdem ein Mitarbeiter einer chilenischen Firma aus Versehen maßlos überbezahlt wurde, fehlt von ihm jede Spur. (Symbolbild: Getty Images)

Nachdem ein Mitarbeiter von Industrial de Elementos (CIAL), Chiles größtem Cold Kits Konsortium, versehentlich überbezahlt wurde, kündigte er und verschwand spurlos. Wie das Nachrichtenunternehmen crazybollywood berichtet, wurde dem Mann das 286-Fache seines Gehalts ausbezahlt. Statt wie üblich 2.542 Pesos erhielt er demnach 180.000 Pesos. Dies entspricht etwa 8.531,70 Euro.

Erstaunlicher Fischfang: 100 Jahre alter Riesenstör nach Fang wieder zurück ins Wasser geworfen

Für chilenische Verhältnisse ist das ein sehr hoher Betrag. Und der Mann hat offenbar nicht vor, das Geld zurückzuzahlen. Nachdem er es erhielt, kündigte er umgehend seinen Job und tauchte unter. Dem Unternehmen bleibt nun nichts anderes übrig, als rechtliche Schritte einzuleiten, in der Hoffnung, das Geld zurückzuerhalten.

VIDEO: Randale in Santiago de Chile nach Tod einer Journalistin