Dieses Symptom könnte typisch für Omikron sein

Forscher haben herausgefunden, dass sich die Symptome bei einer Corona-Infektion mit der Omikron-Mutation von einer Erkrankung mit einer der anderen Varianten unterscheiden. Ein Anzeichen sticht dabei besonders heraus.

Female doctor in protective suit consoling senior patient. Elderly man with oxygen mask is lying on bed in intensive care unit during COVID-19 crisis. They are in hospital ward.
Female doctor in protective suit consoling senior patient. Elderly man with oxygen mask is lying on bed in intensive care unit during COVID-19 crisis. They are in hospital ward.

Bislang machte sich eine symptomatische Corona-Infektion mit Anzeichen wie Husten, Fieber, Müdigkeit und Geruchs- und Geschmacksverlust bemerkbar. Auch die letzte bedeutsame Mutation - die Delta-Variante - machte mit diesen grippeähnlichen Merkmalen auf sich aufmerksam. Der Schweregrad der Infektion verläuft dabei ganz unterschiedlich. Wie heftig eine Corona-Infektion verläuft, ist von unterschiedlichen Faktoren, wie dem Alter, der Vorerkrankungen oder dem Impfstatus abhängig. Die kürzlich entdeckte Omikron-Mutation, die erstmals in Südafrika auftauchte, soll nun ein ganz neues Symptom hervorrufen, das Forschern bislang im Zusammenhang mit Covid-19 noch nicht bekannt war.

Dieses Symptom ist neu für Corona

So soll zum einen der Geruchs- bzw. Geschmackssinn in den meisten Fällen erhalten bleiben. Während Halsschmerzen und Müdigkeit auch bei Omikron vorkommen können, berichten mehrere Patienten von starken nächtlichen Schweißausbrüchen. Sowohl bei Fällen in Südafrika, als auch in Großbritannien, wurde neben Grippe-Symptomen, wie Fieber und Husten, Schweißausbrüche in der Nacht festgestellt. "Es handelt sich dabei um diese nächtlichen heftigen Schweißausbrüche, nach denen man sich umziehen muss," so der britische Arzt und Buchautor Dr. Amir Khan. Er fordert deshalb, man solle das Symptom auf die offizielle Liste der Corona-Merkmale mit aufnehmen. Auch ein deutscher Teilnehmer einer Reisegruppe, der sich während seines Aufenthaltes in Südafrika mit der Omikron-Mutation infizierte, berichtet von heftigen Schweißausbrüchen.

Diese Anzeichen sollte man immer im Blick behalten

Die Weltgesundheitsorganisation führt derzeit eine Liste, auf welcher alle relevanten Corona-Symptome aufgezählt sind. Dazu gehören die häufigsten Symptome wie Husten, Fieber, Müdigkeit, der Verlust von Geschmack und Geruch, aber seltenere Anzeichen wie Halsentzündungen, Kopfschmerzen, Durchfall, rote und gereizte Augen und Hautausschlag oder eigenartige Verfärbungen an Fingern und Zehen. Nun sind möglicherweise auch heftige Schweißausbrüche in der Nacht bald Teil der Liste.