Dieter Bohlen hört als Juror auf

Das war’s nun für Dieter Bohlen (67): Der Pop-Titan hört nach der 18. Staffel als DSDS-Juror auf. Auch in einer weiteren Sendung ist er raus. Die überraschende Rücktritt-Nachricht des Senders RTL wirft einige Fragen auf.

COLOGNE, GERMANY - APRIL 06: Dieter Bohlen during the first event show of the tv competition
Photo by Florian Ebener/Getty Images

Am 3. April wird es das letzte Mal sein, dass er als Chefjuror bei „Deutschland sucht den Superstar“ im TV sein wird. In einer offiziellen Mitteilung heißt es: „Ab der kommenden Staffel (Ausstrahlung 2022) wird DSDS seine Fans erstmals nach fast 20 Jahren mit einer komplett neu besetzten Jury begeistern. Dieter Bohlen übergibt das Kommando am Jurypult nach der aktuellen Staffel an starke Nachfolger.“

Zieht er sich komplett zurück?

Nicht nur bei DSDS steigt Bohlen aus. Auch bei „Das Supertalent“ wird er nicht mehr teilnehmen. Im Herbst 2021 startet die 15. Staffel der Talent-Show – ohne Bohlen. Das ist ein Schock für viele Fans. Schließlich war der ehemalige Modern Talking-Star eine Konstante in den Castingshows. Die Jury-Mitglieder um ihn herum kamen und gingen, während er stets seinen Posten wahrte – bis zu diesem Jahr. Kai Sturm, der RTL-Unterhaltungschef äußerte sich dazu: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei der aktuellen Jury und insbesondere bei Dieter Bohlen als langjährigem Chefjuror. (...) Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung.“ Von Dieter Bohlen selbst gibt es jedoch noch kein Statement.