Eine Party zu zweit - drei Verletzte, ein Toter

Eine Person starb, drei sind schwer verletzt: So endete ein nächtlicher Drogenexzess in der sächsischen Stadt Chemnitz. Im Stadtviertel Bernsdorf hatten, nach Angaben der BILD, zwei junge Männer in einer Wohnung Alkohol und Drogen konsumiert. Als sich die Nachbarn beschwerten, eskalierte das Ganze.

Booze feeling unwell at rave party in night club, alcohol and drugs intoxication
Symbolbild: Getty Images

Aufgrund der Lautstärke beschwerte sich das benachbarte Ehepaar (59 und 65) gegen 2 Uhr morgens in der Nacht zum Dienstag. Daraufhin stach einer der beiden jungen Männer - gerade mal 18 Jahre - auf das Paar ein. Nach der Messerattacke stürzte sich der 18-Jährige aus dem Fenster der Eheleute.

Fluchtversuch mit der Tatwaffe?

Wahrscheinlich war der Sprung aus dem Fenster ein Fluchtversuch – mit verheerenden Folgen. Der junge Mann sprang mitsamt Messer aus dem 5 Meter hohen Fenster und landete besonders ungünstig. Das Messer bohrte sich beim Aufprall in seinen Hals, woraufhin er an den Verletzungen starb. Sein Kumpane wurde bewusstlos - allerdings ohne Stichverletzungen - vorgefunden. Weitere Hintergründe sind noch nicht bekannt.