Frau fliegt mit halbem Sandwich nach Australien – und muss 1.844 Dollar Zoll zahlen

Bitte immer brav aufessen: Eine Australierin wurde mit einer Geldstrafe von fast 2.000 US-Dollar belegt, weil sie ein halb aufgegessenes Subway-Sandwich bei der Einreise nicht deklariert hatte.

Wenn aus dem kleinen Hunger zwischendurch ein teurer Spaß wird: Eine Australierin musste für ihr Sandwich mächtig tief in die Tasche greifen.
Wenn aus dem kleinen Hunger zwischendurch ein teurer Spaß wird: Eine Australierin musste für ihr Sandwich mächtig tief in die Tasche greifen. (Symbolbild: Getty Images)

Dass es in diesen Tagen an Flughäfen weltweit zu ungewöhnlichen Situationen kommt, konnten wir zur Genüge mitverfolgen. Ihre Rückreise nach Australien wird die 19-jährig Jessica Lee aber wohl nicht so schnell vergessen – denn was ihr passiert ist, ist bizarr: Die junge Frau hatte schon einen Flug hinter sich, war hungrig und kaufte sich bei ihrem Zwischenstopp in Singapur bei der Fast-Food-Kette Subway ein Hähnchen-Sandwich. So weit, so normal.

In einem auf TikTok viral gegangenen Video erzählt Jessica, was dann passierte: Das Sandwich hatte sie nur zur Hälfte aufgegessen, dann allerdings vergessen, dass sie es bei ihrer Einreise nach Australien hätte verzollen müssen. Das Zollamt kannte kein Erbarmen und brummte ihr eine Strafe von umgerechnet mehr als 1.800 Euro auf, da die australischen Behörden und deren Bestimmungen sehr streng sind, wenn es darum geht, was ins Land eingeführt werden darf, um so die Ausbreitung von Schädlingen und Krankheiten zu verhindern.

@_jessicaleeee Australian government tings 🥰🥰 starting that OF back up again to SURVIVE the next few months #fyp #australia #subway #boujee ♬ original sound - Jessica Lee

Das teuerste Sandwich aller Zeiten

Jessica Lee, die vor ihrem Urlaub in Griechenland ihren Job gekündigt hatte, brach in Tränen aus, als der Zollbeamte ihr die Höhe der Geldstrafe verkündete. "Als der Beamte mich ansah und sagte: 'Ja, das werden fast zwei Riesen', fing ich einfach an zu weinen und zu weinen", so Lee. Nach den vielen Stunden auf Reisen und dem Jetlag hatte sie das Zollformular falsch ausgefüllt: "Ich dachte, das Formular ist für dein Gepäck, an Hähnchen und Salat habe ich dabei gar nicht gedacht."

Ihren Frust teilte die 19-Jährige, wie heutzutage üblich, mit der Internetgemeinde – und schon bald tat sich ein Silberstreif am Horizont auf: Das Video, mit dem sie andere vor demselben Fehler warnen wollte, wurde bis heute 1,4 Millionen Mal angeschaut. Und auch Subway erfuhr von Jessicas Fauxpas und spendierte ihr einen Gutschein in Höhe der Geldstrafe.

VIDEO: Home-Office-Toastie – Lachs-Spinat-Sandwich mit Käse