GDL kündigt neue Bahnstreiks an

Der Tarifstreit mit der Bahn geht in die nächste Runde: Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) will in der nächsten Woche wieder streiken.

Claus Weselsky und streikende Lokführer
Claus Weselsky spricht beim Streik der Lokführer in Berlin am 11.08.2021

Schon in der vergangenen Woche gab es einen dreitägigen Streik bei der Bahn, nun wollen die Lokführer erneut die Arbeit niederlegen. Ab kommenden Samstag, um 17 Uhr wird schon der Güterverkehr bestreikt, am Montag um 2 Uhr (nachts) kommt dann auch der Personenverkehr dazu. Wer seine Bahnfahrt also vorverlegen oder verschieben kann, sollte das am besten tun. Auf einer Pressekonferenz in Berlin sagte Gewerkschaftschef Claus Weselsky, der Streik werde zunächst bis Mittwoch gehen.

Auch am Wochenende könnte gestreikt werden

Die GDL fordert eine stufenweise Lohnerhöhung von 3,2 Prozent sowie eine Coronaprämie von 600 Euro, die noch im Jahr 2021 ausgezahlt wird. Die Bahn will diese Erhöhung langsamer gewähren und die Prämie erst später auszahlen. Falls die Streitparteien sich nicht annähern, könnte auch am Wochenende nochmal Streik drohen. Weselsky sagte, die Gewerkschaft könne keine Rücksicht mehr auf Reisewochenenden nehmen, wenn die Bahn sich nicht bewege.