GNTM-Shooting: "Wir sehen viel zu viel"

Eigentlich sollte das Nacktshooting der neusten Folge von Germany's Next Topmodel die Kreativität und Wandelbarkeit der Models zeigen. Stattdessen sind die Kandidatinnen so freizügig wie nie.

COLOGNE, GERMANY - JUNE 04: Heidi Klum attends the Germany's Next Topmodel - Finalists Photocall at the Lanxess-Arena on June 04, 2012 in Cologne, Germany. (Photo by Peter Wafzig/Getty Images)
Photo by Peter Wafzig/Getty Images

Heidi Klum zeigt sich vor den Kameras - ob im Fernsehen oder auf ihren Social Media-Kanälen - gerne offenherzig. Der Entscheidungswalk der aktuellen Folge von GNTM war aber sogar für sie ein wenig zu obszön. Das lassen zumindest ihre Kommentare erahnen. So solle die 19-jährige Luca, die seit der ersten Folge gerne mit ihren Reizen spielt, doch bitte ihre Oberweite verstecken: "Nicht, dass ich hinterher noch Ärger mit deiner Oma bekomme", witzelt Heidi. So wirklich befolgt Luca die Hinweise bezüglich ihres freiliegenden Busens nicht. Sie finde ihre Brüste schön und habe keine Scham, die auch zu zeigen. Heidi propagiert seit Jahren "body positivity", ihr sei es besonders wichtig, dass wundervolle ästhetische Fotos gemacht werden. Ihre "Meeedchen" hätten also gar keinen Grund, zurückhaltend zu sein. Die laszive Präsentation von Luca ging ihr dann aber doch zu weit. Ähnlich offenherzig zeigt sich auch die 21-jährige Romina: "Wenn ich nackt bin, fühle ich mich sexy."

Schüchtern war gestern

Im Gegensatz zu den vorherigen GNTM-Staffeln geben sich die Models dieses Jahr besonders selbstbewusst: "Man denkt eigentlich, bei einem Nacktshooting wollen die Mädchen alles verstecken. Aber das ist gar nicht mehr so", stellt Heidi fest. "Ich muss die Mädchen ständig daran erinnern, ihren Busen und alles zu verdecken."

Sie haben die aktuelle Folge von GNTM noch nicht gesehen? Die Wiederholung gibt es am 30. April 20:15 Uhr auf sixx.