Hong Kong: Seltsamer Corona-Flug

Bei einer Flugreise von Delhi nach Hong Kong kam es zu einem sehr merkwürdigen Zwischenfall: Kurz vor dem Start wurden alle Passagiere negativ auf Covid-19 getestet. Bei der Landung waren plötzlich 53 Fluggäste mit Corona infiziert. Wie konnte das passieren?

Asian tourist feeling sick, coughing ,wearing mask to prevent during travel time at the airport terminal for protect from the new Coronavirus 2019 infection outbreak situation
53 Reisende infizieren sich im Flugzeug mit Corona, Symbolbild

In Hong Kong gelten für gewöhnlich strenge Corona-Regeln, vor allem bei der Ein- und Ausreise. Alles einreisenden Passagiere müssen vor dem Start und unmittelbar nach der Landung einen Corona-Test machen lassen. Jetzt kam es am Flughafen in Hong Kong zu einem Vorfall, der ordentlich für Aufregen sorgte.

Das ist passiert

Bei einem Flug aus dem indischen Delhi nach Hong Kong wurden zahlreiche Passagiere positiv auf Covid-19 getestet und das, obwohl kurz vor dem Start von allen Reisenden ein negatives Testergebnis vorlag. Betroffen war eine Maschine der Vistara Airline, mit der Flugnummer UK6395. Die Flugreisenden mussten sich vor Abflug auf das Coronavirus testen lassen, das war die Voraussetzung für alle Gäste. Innerhalb der vorgeschriebenen 72-Stunden-Pflicht waren alle Testergebnisse negativ, doch bereits kurz nach der Landung wurden acht Personen positiv auf das Virus getestet. Mittlerweile haben sich sogar 53 Menschen, die an Bord der Maschine waren, mit Corona infiziert. Doch wie kam es überhaupt zu den Corona-Fällen?

Einreiseregeln verschärft

Der Grund für die Infektionen ist noch nicht abschließend geklärt. Eine Möglichkeit wäre, dass sich eine oder mehrere Personen nach dem ersten Test und vor der Flugreise angesteckt haben und die Viren anschließend mit ins Flugzeug brachten. Die Behörden prüfen aber auch, ob bei den Tests in Indien möglicherweise schlampig gearbeitet wurde. Die Einreisebedingungen nach Hong Kong wurden umgehend verschärft. Reisende aus Indien dürfen nun für zwei Wochen gar nicht mehr einreisen. In dem Land mit mehr als 1,3 Milliarden Menschen verbreitet sich aktuell die Corona-Mutante B.1.617.