Hunger auf Kekse: Bär bricht in Café ein

Dass Bären nicht nur Fleischfresser sind, sondern auch bei süßen Leckereien schwach werden, zeigt ein kurioser Vorfall in einem kalifornischen Café.

Braunbären mögen nicht nur Fisch und Fleisch. (Symbolbild: Getty Images)
Braunbären mögen nicht nur Fisch und Fleisch. (Symbolbild: Getty Images)

Der Braunbär in der kalifornischen Urlaubsregion South Lake Tahoe wollte sich wohl einen kleinen Abendsnack gönnen. Statt sich aber sein typisches Beutetier zum Fressen zu fangen – etwa Fisch aus dem nahegelegenen Lake Tahoe – entschied sich der Bär für das, was auch wir uns am Abend gerne mal gönnen, wenn wir Lust auf Süßes haben: Kekse.

Beim Plantschen erwischt: Bär kühlt sich in Pool ab

Die Kekse lagen aber nicht einfach so auf der Straße. Der Braunbär lief kurzerhand in ein Café, das zum Glück schon fast geschlossen war. Dort sprang das mächtige Tier kurzerhand auf die Theke und holte sich die Kekse.

Polizei rückt an und eskortiert den Bären friedlich hinaus

Zwar waren kaum Kunden vor Ort, aber einige Mitarbeiter, die sicherlich einen ziemlichen Schrecken bekamen. Sie riefen dann auch direkt die Polizei, um den Naschbären wieder los zu werden. Ein Mitarbeiter hielt den Vorfall auf Video fest. Im Clip ist zu sehen, wie die Beamten mit speziellen Greifarmen anrücken. Doch die brauchen sie gar nicht, denn der Bär trottet ganz entspannt wieder aus dem Café hinaus. So ist das eben, wenn einen der Süßhunger packt…

VIDEO: Auf der Jagd nach Süßigkeiten: Bär raubt Supermarkt aus