Sebastian Kurz: Neuer Job bei Trump-Vertrautem

Sebastian Kurz hat einen neuen Job. Nachdem sich der ehemalige österreichische Kanzler aus der Politik zurückgezogen hatte gab es schon Spekulationen darüber, was er als nächstes machen würde.

Ganz unpolitisch ist auch der neue Job in der freien Wirtschaft nicht. Kurz wird für den Silicon-Valley Investor Peter Thiel arbeiten. Thiel ist gebürtiger Frankfurter aber schon seit Jahrzehnten in den USA aktiv. Dabei ist besonders seine politische Einstellung ungewöhnlich: Der Investor ist im linksliberalen Silicon Valley als rechtskonservativ bekannt. 

Thiel ist ein Vertrauter von Donald Trump

Thiel hat viel Geld für den Wahlkampf von Ex-Präsident Trump gespendet und gilt als sein Vertrauter. Er beriet ihn auch während seiner Präsidentschaft. Kurz wird für seine Investmentfirma Thiel Capital als "Global Advisor" arbeiten. Was das genau bedeutet ist nicht klar.