Leidet Britney Spears unter Demenz?

Seit 2008 steht Britney Spears unter der Vormundschaft ihres Vaters. In einer neuen BBC-Doku heißt es nun, dass Jamie Spears vor Gericht angab, Britney leide unter einer Demenz.

LOS ANGELES, CALIFORNIA - AUGUST 19: Supporters of Britney Spears gather outside a courthouse in downtown for a #FreeBritney protest as a hearing regarding Spears' conservatorship is in session on August 19, 2020 in Los Angeles, California. Spears was placed in a conservatorship managed by her father, James Spears, and an attorney following her involuntary hospitalization for mental care in 2008. (Photo by Matt Winkelmeyer/Getty Images)
Supporters of Britney Spears gather outside a courthouse in downtown for a #FreeBritney protest as a hearing regarding Spears' conservatorship is in session on August 19, 2020 in Los Angeles (Photo by Matt Winkelmeyer/Getty Images)

Sängerin Britney Spears hat es satt, unter der Fuchtel ihres Vaters zu stehen und strebt vor Gericht an, ihm die Rolle ihres Vormunds zu entziehen. Demnächst soll die "Princess of Pop" sogar höchstpersönlich vor dem Richterpult Platz nehmen. Ob ihr Vorhaben gelingt, hängt nicht zuletzt von ihrem geistigen Zustand ab. Im Zuge der Recherche für eine neue BBC-Dokumentation kommen nun neue pikante Informationen ans Licht. So soll Jamie Spears als Grund für die Vormundschaft vor Gericht angegeben haben, dass seine Tochter an einer Demenzerkrankung leide und daher nicht in der Lage sei, über Belange ihrer Karriere Entscheidungen zu treffen.

"Das wäre erschreckend"

Der muslimische Journalist und Filmemacher Mobeen Azhar habe die Gerichtsakten des Falls studiert und sei so an die Information gekommen. Bei der Frage nach etwaigen Erkrankungen soll Jamie Spears bei "Demenzerkrankung oder -behandlung" ein Kreuz gesetzt haben. "Es gibt hier nur zwei Möglichkeiten. Britney könnte tatsächlich an Demenz leiden. Oder es wäre noch düsterer. Wenn sie nicht an Demenz leiden würde, aber das Vormundschaftsteam es so aussehen ließe, weil sie die Vormundschaft durchboxen wollten. Sollte das der Fall sein, wäre das erschreckend."

Am 23. Juni wird Britney vor Gericht aussagen. Ob und wie sie sich zu den Gerüchten äußern wird, könnte den Ausgangs des Verfahrens grundlegend bestimmen.