Mehr Lust zu zweit: Fünf No-Gos im Schlafzimmer

Paare sollten die gemeinsame Zeit vor dem Einschlafen nutzen, um sich näher zu kommen. Diese fünf Fehler können jeder Beziehung den Zauber rauben.

Wenn im Schlafzimmer Flaute herrscht, wird jede Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Wie die Fachzeitschrift Psychologie heute schreibt, klagen nach einem Jahr Zweisamkeit schon etwa 50 Prozent aller Paare über zu wenig Sex, nach sechs Jahren sind es sogar 70 Prozent. Aber wo beginnt die Flaute im Bett? Laut Statistik haben verheiratete Paare im Durchschnitt fünf bis acht Mal pro Monat Geschlechtsverkehr.

Dabei wollen kanadische Glücksforscher herausgefunden haben, dass etwa einmal pro Woche ausreicht, um eine erfüllte Beziehung zu führen. Und sie wollen auch eine Erklärung gefunden haben, warum das so ist: Angenehme Aktivitäten werden von uns dann wertvoller eingeschätzt, wenn sie in Maßen genossen werden. Welche Hürden moderne Paare auf dem Weg zu einem erfüllten Sexualleben heutzutage nehmen müssen, erläutert das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz