Halloween: Woher kommt der Brauch?

Halloween steht kurz bevor und wird von vielen großen und kleinen Menschen sehnsüchtig erwartet. Schritt für Schritt hat sich die Grusel-Feier auch in Deutschland fest etabliert. Doch was steckt eigentlich dahinter?
​​​​​​​

Am 31. Oktober ist es wieder so weit: Halloween steht vor der Tür! Schaurig geschnitzte Kürbisse und aufwendige Horror-Verkleidungen sind für viele das A und O einer gelungenen Halloween-Party. Auch das bekannte Trick-or-Treat, bei dem Kinder nach Einbruch der Dunkelheit um die Häuser ziehen und auf der Jagd nach Süßigkeiten bei den Nachbarn klingeln, ist nach wie vor ein Renner. Die meisten Leute wissen aber vermutlich gar nicht, woher der Halloween- Brauch ursprünglich stammt.

Die verschiedenen Elemente von Halloween haben sich als Mischung aus vielen verschiedenen Bräuchen erst nach und nach herausgebildet. Der Name Halloween kommt aus dem Englischen und lässt sich von All Hallows' Eve ableiten. Übersetzt ist das der Tag vor dem katholischen Feiertag Allerheiligen. Auch die von innen erleuchteten Kürbisse sind ein Import aus dem englischsprachigen Raum.

Der Kürbis war eigentlich eine Rübe

Beruhend auf einer alten irischen Sage war der Kürbis aber zunächst eine Rübe. In der Sage fängt der Bösewicht Jack Oldfield den Teufel mit einer List ein und lässt ihn nur unter der Bedingung wieder frei, dass er ihm nicht mehr in die Quere kommt. Jack kommt nach seinem Tod wegen seiner Taten weder in den Himmel noch in die Hölle, da er den Teufel ja betrogen hatte. Von da an muss Jack O, mit nichts weiter als einer Rübe und einem glühenden Stück Kohle darin, zwischen Himmel und Hölle umherirren.

Die Wurzeln liegen in Irland

Irische Einwanderer brachten die Halloween-Tradition mit in die USA, wo das Fest langsam zu dem wurde, was es heute ist. Mittlerweile ist der Brauch wieder in Europa angekommen und hat hier einen deutlich fröhlicheren Charakter als in den USA. Gerade in Deutschland ist Halloween, das sich das Datum mit dem Reformationstag teilt, ein sehr heiteres Fest und vor allem für Kinder ein jährlicher Anlass zur Freude.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz