Skurrile Sex-Gesetze aus aller Welt

Gesetze für Sex? Wer bis jetzt davon ausgegangen ist, dass der Liebesakt überall auf der Welt nach Lust und Laune gestaltet werden kann, der hat sich getäuscht. Nicht nur der Straßen-, auch der Geschlechtsverkehr ist in vielen Ländern gesetzlich geregelt. Ob die die einzelnen Bestimmungen immer sinnvoll sind, ist allerdings eine ganz andere Frage...



Skurrile Sex-Gesetze finden sich überall auf der Welt. Ob in Amerika, China, Russland oder Europa – noch für die absurdesten Situationen gibt es irgendwo ein Gesetz. Das fängt bei Kleinigkeiten an und endet mit ganz und gar erstaunlichen Vorschriften. Angefangen in China, wo es nicht erlaubt ist, Frauen zu lange auf die Füße zu starren, wenn diese barfuß sind. Da kann es schon mal passieren, dass man plötzlich im Gefängnis landet.

In Washington D.C. ist es Paaren nur erlaubt, in der Missionarsstellung Sex zu haben. Bei Experimenten im Schlafzimmer handeln sich Paare womöglich eine Geldstrafe ein. Wobei die Frage bleibt, wer Zuwiderhandlungen zur Anzeige bringen soll, ohne sich selbst strafbar zu machen. In Ungarn ist der Liebesakt nur gestattet, wenn es dunkel genug ist und alle Lampen gelöscht sind. Das lässt sich zumindest leichter von draußen kontrollieren.

Achtung, Ausnahmeregelung: Wenn eine Frau in einer Billard-Kneipe, in Alabama, USA, einen Mann zum Sex auffordert, handelt sie damit gegen das Gesetz. In anderen Kneipen scheint das hingegen keinen Anstoß zu erregen.

Sex mit Satan? Aber nur mit Kondom!

Es gibt noch viel extremere Sex-Gesetze, bei denen es richtig ans Eingemachte geht. In Uruguay zum Beispiel ist es dem Ehemann erlaubt den Liebhaber seiner Frau umzubringen, sofern er die beiden auf frischer Tat ertappt. Wer in London auf einem abgestellten Motorrad Sex hat, riskiert eine Haftstrafe (was ist mit fahrenden Motorrädern?) und in Kalifornien ist es erlaubt, Sex mit Satan zu haben – zumindest wenn ein Kondom zum Einsatz kommt.

Eine Kleinstadt in Kalifornien verbietet den Sex vor der Ehe. Nach der Hochzeit muss die Mutter der Braut das erste Mal bezeugen. Na, dann mal viel Spaß!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz