Lebensmittel: Das kann krebserregend sein!

Dass Alkohol und Tabak die Tumorbildung begünstigen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Aber auch in Lebensmitteln können sich krebserregende Substanzen befinden.


An der Tufts University in Boston in den USA sind Wissenschaftler zu einem bedeutenden Ergebnis gekommen. Im Rahmen eines Forschungsprojektes haben sie an krebserregenden Substanzen in Lebensmittel geforscht und die Ergebnisse in der Fachzeitschrift JNCI Cancer Spectrum veröffentlicht. Sie sind zu dem Resultat gekommen, dass in bestimmten Lebensmitteln Stoffe enthalten sind, die die Tumorbildung begünstigen können.

Die Forscher untersuchten sieben verschiedene Ernährungsformen und kamen zu dem Ergebnis, dass ein weitgehender Verzicht auf Obst und Gemüse die Krebsbildung fördern kann. Auch ein geringer Verzehr von Milch- und Vollkornprodukten kann Tumore begünstigen.

Weiterhin sind vor allem verarbeitete und in vielen Produktionsschritten hergestellte Lebensmittel schlecht für die Gesundheit. Das bezieht sich vor allem auf rotes Fleisch. Auch Soft-Drinks, die einen extrem hohen Zuckergehalt aufweisen, können Krankheiten und auch die Krebsbildung fördern. Man sollte also vor allem Wert auf natürlich belassene und gesunde Lebensmittel zurückgreifen und um Fast Food sowie stark zuckerhaltige Nahrung einen großen Bogen machen!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz