Stressfreie Autofahrten mit Kindern

Für Kinder wird das Autofahren schnell langweilig und anstrengend. Doch bei Berücksichtigung einiger Tipps kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Tipp Nummer eins lautet: Im Voraus planen. Am besten man guckt sich schon mal genau an, welche Route man fahren will, um mögliche Stopps und Pausen gut planen zu können. Auch sollte man sich Wege raussuchen, auf denen möglichst wenig unangenehme Überraschung wie zum Beispiel lange Staus passieren können.

Doch nicht nur die Route will genau geplant sein, auch für Ruhe- und Essenspausen sollte genug Zeit bleiben, damit Kinder sich nach anstrengenden Fahrten und langem Sitzen ablenken und bewegen können. Zu kurze Pausen, zu wenig Zeit und stundenlange Fahrten sorgen bei allen Mitreisenden für Ungeduld und schlechte Stimmung.

Tipp Nummer drei heißt: Ablenkung, auch während der Fahrt. Am besten genug Musik dabeihaben, den Lieblingsradiosender der Kinder einstellen oder ein Hörbuch mitnehmen. Dabei können sich die Kinder entspannen und auf andere Sachen konzentrieren.

Der vierte Tipp ist auch besonders sinnvoll, denn hier werden die Kinder in die Reiseplanung mit einbezogen. Wer die zu fahrende Strecke ausführlich mit seinen Kindern durchgeht und auch ihre Wünsche respektiert, kann ihnen zeigen, worauf sie sich bei der Reise freuen können und die Kinder lassen sich einfacher dafür begeistern.

Tipp Nummer fünf lautet: Genug Snacks dabeihaben! Kinder werden gerade bei langen Autofahrten schnell hungrig und hungrige Kinder werden schnell unglücklich und ungeduldig. Leckere Snacks sind nahrhaft und lenken nebenbei auch noch ab.

Das Lieblingsspielzeug oder -stofftier sorgt dafür, dass das Kind ein Stück Zuhause mit auf die Fahrt nehmen kann und sich wohl und sicher fühlt. Das Einschlafen auf langen Fahrten fällt dann auch leichter.

Wer clever ist, der nutzt die Routine und Schlafgewohnheiten seines Kindes. Wer zum Beispiel seine Reise so legt, dass sie in den Mittagsschlaf des Juniors fällt, hat ruhigere und stressfreiere Autofahrten.

Weitere Tipps zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz