Zu wenig Sex im Alter: Schadet das dem Körper?

Sex und Lust sind Teil des Lebens – doch kann es im Alter sogar schaden, wenn wir zu wenig davon bekommen? Neue wissenschaftliche Erkenntnisse




Mit Sex macht man nicht nur Kinder, sondern pflegt auch Beziehungen, lebt die eigene Lust aus oder entspannt sich. Aber brauchen wir ihn sogar, um gesund zu bleiben? Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass ältere Menschen, die wenig oder keinen Sex haben, stärker von Krankheiten betroffen sind. Bei einer Studie an 5.700 Menschen über 50 stellten sie fest, dass Frauen mit wenig sexueller Aktivität ein um 64 Prozent erhöhtes Krankheitsrisiko haben. Die Männer trifft es sogar noch härter: Ihr Krebsrisiko steigt um 63 Prozent, wenn sie wenig Sex haben.

Krank durch zu wenig Bettsport also? Wie sich die Wissenschaftler das erklären, zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz