Machen Listerien im Essen uns krank?

Viele Produktrückrufe von Lebensmitteln sind auf Listerien zurückzuführen. Doch was ist sind Listerien überhaupt – und welche Gefahr geht von ihnen aus?


Bei Listerien handelt es sich um Bakterien, die nahezu überall vorkommen. Ihre Anzahl ist jedoch vor allem in rohen Milchprodukten, Weichkäse, rohem Fleisch sowie ungewaschenem Obst und Gemüse sehr hoch.

Die meisten Listerienarten sind für den Menschen relativ harmlos. Dennoch können sie eine meldepflichtige Krankheit namens Listeriose verursachen. Insbesondere die Bakterie Listeria monocytogenes gilt als hochansteckend.

Symptome und Infektionsvermeidung

Eine Infektion verursacht grippeähnliche Symptome und wird deshalb von Laien oft nicht erkannt. Für ältere Menschen, Schwangere, Kinder oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann die Krankheit jedoch zu einem gesundheitlichen Risiko werden.

Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion zu verringern ist einfach: Gemüse und Obst sollte abgewaschen und Fleisch durchgebraten werden. Auch das Ersetzen von frischer durch pasteurisierte Milch bietet Schutz.

Mehr Infos im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz