Immer mehr junge Menschen spüren digitalen Druck

Eine neue Studie zeigt, welche negativen Konsequenzen die digitalen Medien haben können. Besonders junge Menschen fühlen sich gestresst und unter Druck gesetzt. Nicht selten leiden sie unter starken Schlafproblemen.


Wir sind immerzu erreichbar, hängen ständig am Handy. Insbesondere den sozialen Plattformen widmen die meisten Menschen viel Zeit. Junge Personen zwischen 14 und 34 Jahren sind einer neuen Umfrage zufolge durch digitale Medien gestresst; innerhalb eines Jahres ist die Zahl immens gestiegen. Waren es 2018 noch 36 Prozent, beläuft sich die Zahl heute auf satte 41 Prozent.

Junge Frauen leiden am meisten

Nicht selten wird auf sozialen Plattformen ein eher geglättetes Realitätsbild präsentiert. Ecken und Kanten haben selten Raum. 78 Prozent der jungen Frauen empfinden die sozialen Medien als Stressauslöser. Je jünger die Befragten, desto eher werden die sozialen Aktivitäten als Verpflichtung wahrgenommen. Mehr zur besorgniserregenden Umfrage im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz