Umfrage in Paris: E-Scooter sinnlos?

Es gibt erste Studien über den Sinn oder Unsinn von elektrischen Rollern in Innenstädten. Die Zwischenbilanz ist ernüchternd.


Für viele Menschen war er eines der Aufregerthemen 2019: der E-Scooter. Verkehrsminister Andreas Scheuer pries die Transportmittel bei ihrer Einführung als schlanke und umweltfreundliche Alternative zum Auto an. Kritische Stimmen hingegen sprachen vor allem von einem hohen Unfallpotenzial und bemängelten die Kurzlebigkeit der Roller.

Pariser Umfrage dürfte Kritikern gefallen

Eine Umfrage in Paris dürfte nun den deutschen E-Scooter-Skeptikern in die Hände spielen: Unter den befragten E-Roller-Fahrern fanden sich offenbar nur sehr wenige, die für den Roller tatsächlich ihr Auto stehen ließen. Stattdessen wurde der E-Scooter vermehrt von Fußgängern oder als Alternative zum öffentlichen Nahverkehr genutzt. Für ein abschließendes Urteil über die Roller ist es allerdings zu früh, da es aktuell noch zu wenige Datenerhebungen zu diesem Thema gibt.

Mehr Informationen im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz