US-Arztserien wie "Grey's Anatomy" spenden Requisiten

Auf dem Hintergrund der Corona-Krise sind medizinische Hilfsmittel wie OP-Masken rar wie nie. Mehrere US-amerikanische Serien spenden ihre Requisiten an Krankenhäuser und unterstützen damit den Kampf gegen das Virus.


Meredith Grey und ihre Kollegen retten in 17 Staffeln der Serie "Grey's Anatomy" unzähligen Menschen das Leben. Nun helfen sie auch in der Realität. Arztserien wie "The Good Doctor" und "The Resident" spendeten die als Requisiten gedachten Hilfsmittel - darunter Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel und Handschuhe - an unterschiedliche Krankenhäuser und Feuerwehrstellen, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen.

Zu Dank verpflichtet

Die "Grey's Anatomy"-Darstellerin Ellen Pompeo bedankt sich über Social Media bei den Ärzten, Krankenschwestern und anderweitigen Helfern des Gesundheitswesens. Diese hätten nicht das Privileg, zuhause bleiben zu können: "Ihr alle müsst in dieser Angelegenheit an vorderster Front stehen. Dafür will ich im Namen meiner gesamten Familie Dankeschön sagen. Wir schätzen euch, wir lieben euch."

Alle Informationen zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz