Instagram: Neue Funktionen sollen Cybermobbing bekämpfen

Gleich drei neue Instagram-Features sollen Usern mehr Kontrolle über das eigene Profil geben. Die Betreiber erhoffen sich den Rückgang von Cybermobbing.


In sozialen Netzwerken kann jeder Nutzer alle öffentlichen Fotos und Videos kommentieren. Oftmals arten die Posts in Beleidigungen und Hasstiraden aus. Instagram sagt Cybermobbing nun den Kampf an.

Schnelleres Reagieren

Hasskommentare können jetzt schneller aus dem Profil entfernt werden. Nun muss nicht mehr jeder Post einzeln entfernt, sondern können 25 Kommentare auf einem Schlag verbannt werden. Zudem haben Nutzer die Möglichkeit, auch mehrere Konten in ihren Rechten einzuschränken oder gar zu blockieren. Mit der dritten Funktion erhalten Bilder eine ganz individuelle Note: Nutzer können ihre "Lieblingskommentare" anpinnen, sodass diese von den Beobachtern als erstes erspäht werden. Bisher ist dieses Feature nur wenigen Usern vergönnt, doch wird die Option bei positivem Feedback der Tester demnächst ausgeweitet. Ob die Änderungen Besserung schaffen oder doch negative Effekte die Folge sind, wird sich zeigen.

Alle Informationen im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz