Corona: Wie gefährlich sind öffentliche Toiletten?

Chinesische Wissenschaftler haben in einer Studie untersucht, ob auf öffentlichen Toiletten das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus besonders hoch ist. Ihr Fazit ist eindeutig.


Schon vor der Corona-Krise vermieden viele Menschen den Gang auf eine öffentliche Toilette, wenn es nicht unbedingt sein musste. Nach dem Ausbruch der Pandemie dürfte ihre Anzahl durch die Angst vor einer möglichen Infektion am stillen Örtchen noch weiter in die Höhe geschossen sein. Forscher der Universität von Yangzhou haben sich in einer Studie mit der Frage beschäftigt, ob in öffentlichen Toiletten tatsächlich ein höheres Ansteckungsrisiko herrscht.

Aerosole sind das Problem

Mithilfe von Modellen an dem Computer haben die Physiker die Strömung der Luft und des Wassers beim Spülvorgang verschiedener Toiletten simuliert. Das Ergebnis: Die Verwirbelung des Wassers erzeugt Aerosole, die sich auch über den Toilettenrand hinaus im Raum verteilen.
Bei Aerosolen handelt es sich um winzige Partikel, die aus flüssigen oder festen Tropfen bestehen und sich in der Luft verbreiten können. Auch Niesen, Husten oder Sprechen führt zur Verteilung dieser Teilchen in der Umgebung desjenigen, der sie ausstößt. Da Viren oder Bakterien an Aerosolen kleben können, sind sie der Grund, warum sich das Coronavirus über die Luft verbreitet.

Viren in der Toilette

Doch damit Viren an die Partikel kommen können, müssen sie natürlich am Entstehungsort der Aerosole vorhanden sein. Beim Sprechen, Husten oder Niesen ist diese Voraussetzung gegeben - und in der Toilette? Leider ja, denn schon länger ist bekannt, dass sich das Coronavirus auch im Kot der Infizierten nachweisen lässt. Durch das Spülen können diese an Aerosolen in die Luft gelangen und bilden dort, laut den chinesischen Forschern, ein potenzielles Ansteckungsrisiko für andere Toilettenbesucher.

Einfache Gegenmaßnahme

Viele der Coronaviren im menschlichen Kot sind nach bisherigen Erkenntnissen allerdings bereits tot. Wer dennoch auf Nummer sicher gehen will, hat in Deutschland eine einfache Möglichkeit dazu : Ist der Toilettendeckel beim Spülen geschlossen, können sich mögliche virenbehaftete Aerosole nicht im Raum verteilen. Problematisch könnte es jedoch in Staaten wie den USA werden, in denen Toilettendeckel kein Standard sind.

Mehr Infos zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz