Mundschutz-Tipps für den heißen Sommer

Insbesondere an heißen Sommertagen ist das Tragen von einem Mund-Nase-Schutz unangenehm. Das Atmen fällt schwerer und unter dem Stoff bildet sich schnell Schweiß. Ein Hygieniker weiß, welche Tipps Abhilfe schaffen.


Beim Kauf eines Mundschutzes sei allen voran auf die Stoffart zu achten. Wo Baumwolle den Sauerstoffaustausch so weit es geht gewähre, würden synthetische Materialien einen solchen behindern und die Bildung von Schweiß fördern. Dieser wiederum begünstigt Hautirritationen und -unreinheiten.

Verstärkte Hygienemaßnahmen

Allerdings verhindern auch Baumwoll-Masken das Schwitzen nicht gänzlich. Aus diesem Grund empfiehlt der Experte Dr. Georg-Christian Zinn, vermehrt auf Hygienemaßnahmen zu achten. Bei längeren Ausflügen sollte eine Wechsel-Maske eingepackt werden, denn eine feuchte Mund-Nase-Bedeckung vermindert den Schutz maßgeblich. Stoffmasken sollten zudem nach jeden Gebrauch mit kochendem Wasser desinfiziert werden.

Welche Tipps der Hygieniker sonst noch in petto hat, zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz