Heiße Tipps für Sex im Sommer

Hohe Temperaturen lähmen die Lust nach Bewegung. Gleichzeitig kann Hitze die Libido erst so richtig in Wallung bringen. Mit diesen Tipps klappt's auch bei schweißtreibenden 30 Grad.


Passionate woman gently kissing.

Umfragen zufolge haben Frauen wie Männer bei starker Sommerhitze deutlich weniger Lust, sich ausgiebig zu bewegen. Die Crux: Die vielen Sonnenstunden sorgen dafür, dass im menschlichen Organismus deutlich mehr Serotonin gebildet wird. Diese Glückshormone wiederum steigern die Lust auf den Partner. Mit einigen Tipps können Sie zur Höchstform auflaufen - ohne einen Hitzekoller zu erleiden.

Auf die Stellung kommt es an

Je mehr Hautkontakt, desto stärker die Reibung. Bei körperengen Sexstellungen wie dem Missionar entsteht besonders viel Wärme, was das Herz-Kreislauf-System zusätzlich belastet. Empfehlenswert sind folglich Positionen, in denen die Partner eine gewisse Distanz wahren. Der Münchner Sexualmediziner und Androloge Dr. Axel-Jürg Potempa rät zur Reiter-, Löffelchen-, und Doggy-Stellung. Obendrein gilt die Empfehlung, es langsamer angehen zu lassen, ansonsten könnte es ein kurzes Tête-á-Tête werden. Legen Sie ab und an Pausen ein und geben Sie sich dem verkannten Potenzial von Slow-Sex hin.

Raus aus dem Bett

Das heimische Bett ist zwar gemütlich, doch meist vergleichsweise warm. Einige Untergründe wie Fliesen bieten Abkühlung. Und wenn Sie eh schon im Badezimmer sind, wieso nicht gleich gemeinsam unter die Dusche springen? Hierbei lieber lauwarmes als kaltes Wasser laufenlassen, denn der Körper versucht den Temperaturunterschied zwischen Körper und Umgebung auszugleichen. Bei kaltem Wasser läuft der Schweiß, selbst ohne Anstrengung.

Das Gute an der Hitze: Sie zwingt zur Kreativität. Wieso also nicht Keller, Waschküche und schattige Plätze in der Natur ausprobieren? Am besten Sie suchen sich einen einsamen Ort in der Nähe eines Sees, so ist die Abkühlung im Anschluss des Schäferstündchens garantiert.

Die richtige Verpflegung

Deftiges Essen macht müde und träge. Stattdessen sollten Sie ihren Körper von innen kühlen - beispielsweise mit frischen Obst- oder Sommersalaten und natürlich Eis. Paradoxerweise kühlt auch scharfes Essen von innen. Der passende Zusatzeffekt: Scharfe Zutaten wie beispielsweise Chili regen die Durchblutung an, nicht zuletzt auch die der Geschlechtsteile. Für Erfrischung während des Stelldicheins sorgen auch Eiswürfel. Gekonnt ins Vorspiel integriert, wird's heiß und kalt zugleich.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz