Hitze-Mythen: Was stimmt und was nicht

Steigern hohe Temperaturen wirklich den Sexualtrieb? Ist es Mittags am wärmsten und sind kalte Getränke im Sommer das beste Mittel zur Erfrischung? Mit der Zeit haben sich so einige Hitze-Mythen verbreitet, die nicht alle der Wahrheit entsprechen.


1. Wenn es warm ist, sind kalte Getränke der beste Weg, um sich zu erfrischen

Dass kalte Getränke im Sommer am besten erfrischen, ist ein Irrglaube. Innerhalb es Körpers ziehen sich die Blutgefäße aufgrund der Kälte zusammen. Der Körper muss die Flüssigkeit also erst wieder hoch heizen, damit ein großer Anteil davon in den arteriellen Blutkreislauf gelangen kann. Das Erwärmen kostet Energie und die Anstrengung führt dazu, dass der Körper nicht abkühlt, sondern schwitzt. Er verliert also Flüssigkeit, um neue aufzunehmen.

Besser klappt's dagegen mit warmem, bzw. heißem Wasser oder Tee. Dadurch kommen wir zwar auch zum Schwitzen, allerdings nicht so stark wie bei kalten Getränken.

2. Im Sommer haben wir mehr Lust auf Sex

Was die gesteigerte Libido in der heißen Jahreszeit angeht, sind sich Wissenschaftler uneinig. Laut einigen Experten führen besonders mehr nackte Haut und die stärkere Sonnenstrahlung zu einer gesteigerten Lust. Die höhere Menge an Licht sorgt für einen häufigeren Ausstoß des Glückshormons Serotonin. Gleiches gilt für Vitamin D. Das Schlafhormon Melotonin wird dagegen auf Sparflamme produziert. Die Folge: Wir sind aktiver und haben dementsprechend auch mehr Lust auf Geschlechtsverkehr.

Andere Studien kommen zu dem Ergebnis, dass der Winter den Sommer in Bezug auf sexuelle Aktivität schlägt. Die Argumentation: Während wir im Sommer mit nackter Haut geradezu bombardiert werden, kommt es im Winter nicht zu einer Reizüberflutung. Stattdessen steigere der erzwungene Verzicht auf optische Reize die Lust auf Sex.

3. Mittags ist es am heißesten

Bei vielen Menschen hält sich der Mythos, dass die Temperatur im Sommer am höchsten ist, wenn auch die Sonne am Mittag ihren Höhepunkt erreicht hat. Nach Angaben des deutschen Wetterdienstes wird im Hochsommer jedoch meist erst um 16 oder 17 Uhr die Höchsttemperatur verzeichnet.

Über weitere Hitze-Mythen informiert das Video.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz