Corona trifft inzwischen viele junge Menschen

Zu Beginn der Corona-Krise war es vermehrt die ältere Bevölkerung, die unter Covid-19 litt. Dies ändert sich nun offenbar, ein Beispiel dafür ist die aktuelle Entwicklung in Spanien.


Die durchgesetzten Lockerungen und das gute Wetter führen in vielen europäischen Ländern zu steigenden Infektionszahlen. Dieses Mal sind es offenbar jedoch besonders die jungen Menschen, die das Coronavirus befällt. Durch Partys und Treffen ohne Hygienemaßnahmen verbreitet sich der Erreger, in Spanien trifft man bereits Vorbereitungen für die zweite Welle.

Spanische Experten ermahnen Jugend

Analysen zufolge sollen dort die meisten Neuinfektionen bei Menschen unter 35 Jahren auftreten. Fatal: Bei vier von fünf Infektionen sei der Ursprung nicht mehr zu rekonstruieren. Spanische Gesundheitsexperten appellieren deshalb an die jüngere Bevölkerung, sich, wenn sie Kontakt zu einem Infizierten hatten, in Isolation zu begeben, auch wenn Corona-Symptome ausbleiben.

Krankenhäuser treffen Vorbereitungen

Die steigende Anzahl neuer Patienten alarmiert außerdem die spanischen Krankenhäuser. Vielerorts werden neues medizinisches Personal, Equipment und Betten angeschafft, um für eine zweite Corona-Welle so gut es geht gerüstet zu sein.

Mehr Infos und die Leidensgeschichte eines jungen Spaniers, der an Corona erkrankte zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz