Was lästige Stechmücken wirklich anzieht

Sie sind eine Plage. Stechmücken kommen immer dann und stören, wenn es gerade am schönsten ist. An lauschigen Abenden auf der Terrasse sirren sie durch die Luft und nutzen jeden unbemerkten Moment, um unbarmherzig zuzustechen. Eine Biologin aus Bayern hat jetzt in einer Studie herausgefunden, worauf die kleinen Blutsauger besonders fliegen.



Ihre Stiche jucken nicht nur entsetzlich, Mücken können auch viele, zum Teil äußerst gefährliche Krankheiten übertragen. Räucherstäbchen, Netze, besondere Pflanzen, Vermummungen - nichts hilft wirklich zuverlässig. Wenn Mücken in der Nähe sind, ist es aus mit der Entspannung, es sei denn, man nimmt in Kauf, am nächsten Tag wie ein Windpocken-Patient auszusehen.

Licht ist es jedenfalls nicht

Lange Zeit hieß es, Licht ziehe Mücken besonders stark an, doch das gehört längst in den Bereich der Mythen. Tatsächlich ist es ein bestimmtes Getränk, das eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf die lästigen Plagegeister ausübt. Genau genommen ist es eher eine Kategorie von Getränken, nämlich Alkoholika.

Ob Bier, Wein, Schnaps oder Likör - da sind Mücken nicht wählerisch. Was genau die Faszination der geistreichen Getränke für die kleinen Flugtiere ausmacht, ist noch nicht bekannt. Vielleicht sind sie der Meinung, auch sie hätten Anrecht auf ein Feierabendbier und einen beschwingten Schwips zur Blue Hour.

Die Mischung macht's

In jedem Fall ist der Alkoholgehalt im Blut nur ein zusätzlicher Faktor. Mücken suchen sich ihre Opfer gezielt nach dem Geruch aus. Jeder Mensch ist von einem natürlichen Duft umgeben, der sich in erster Linie aus verschiedenen Stoffwechselprodukten zusammensetzt, die im Schweiß enthalten sind. Aber es bleibt dabei, dass Menschen, die Alkohol getrunken haben, für Mücken attraktiver sind.

Was machen wir mit dieser Nachricht? Da Alkohol-Abstinenz keine Garantie für störungsfreie Sommerabende ohne Mücken-Attacken darstellt, muss sich letztlich niemand den Sundowner verkneifen. Wir lassen uns den Spaß von ein paar nervigen Insekten nicht verkneifen.

Mehr zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz