Wie gut schützen Alltagsmasken wirklich gegen Corona?

Seit im Zuge der Coronakrise die Maskenpflicht in vielen Alltagsbereichen eingeführt wurde, verschwinden Mund und Nase aller Menschen in Deutschland regelmäßig unter Stoffmasken in allen erdenklichen Farben und Formen - von der Massenware bis zur individuell gestalteten Eigenkreation. Aber wie steht es um die Wirksamkeit der Stoffmasken? Eine noch unveröffentlichte Studie gibt Aufschluss.



Die Universität Magdeburg wollte es ganz genau wissen und untersuchte zusammen mit dem Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft verschiedene Alltagsmasken-Modelle auf ihre Filterleistung. Diese variiert sehr stark, je nach Anzahl der Stofflagen. Als Faustregel gilt: Je größer der Atemwiderstand, desto höher die Filterleistung.

Die einlagige Maske war lediglich dazu in der Lage, 35 Prozent der Aerosole herauszufiltern.

Wie die anderen Modelle mit mehreren Stoffschichten abgeschnitten haben, zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz