Diese Lebensmittel gehören nicht ins Gefrierfach

Selbstgekochtes Essen und eingekaufte Lebensmittel landen oftmals im Gefrierfach. Dank der Konservierung können die Köstlichkeiten zu einem späteren Zeitpunkt verzehrt werden. Einige Nahrungsmittel sind im Tiefkühler allerdings nicht gut aufgehoben.


Der Gefrierschrank erleichtert uns das Leben. Er hält Eis, Tiefkühlpizza und Früchte für uns bereit, die wir nach Belieben auftauen und genießen können. Einige Dinge sollten Sie dennoch beachten.

Geschmack und Konsistenz verändern sich

Wird Fett eingefroren, kann es durch Oxidation ranzig werden. Dies führt in einigen Fällen zu starken Veränderungen des Geschmacks und des Geruchs von Fleisch. Auch Milchprodukte mögen keine übermäßige Kälte. Beim Auftauen sind Quark, Joghurt und Frischkäse nicht mehr cremig, sondern krümelig und flockig.

Darauf sollten Sie achten

Die Tür des Gefrierfaches sollte so kurz wie möglich geöffnet sein. Bei Temperaturschwankungen erhöht sich das Risiko von Gefrierbrand und verderbenden Lebensmitteln. Zudem ist es sinnvoll, die Nahrung mit dem Datum des Einfrierens zu versehen. Obacht bei Eiern: Werden diese inklusive Schale schockgefrostet, können sich Risse bilden. Durch diese können dann Keime eindringen und Krankheiten hervorrufen.

Welche weiteren Lebensmittel nicht in den Tiefkühler gehören, zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz