Feuer durch Desinfektionsmittel: Frau erleidet Verbrennungen

Eine amerikanische Frau aus Austin, Texas, passt nach der Desinfizierung ihrer Hände nicht auf und setzt sich selbst und ihr Haus in Flammen.


Es ist ein Tag wie jeder andere auch, Kate Wise desinfiziert sich ihre Hände, wie sie es aufgrund der Corona-Pandemie inzwischen mehrmals am Tag tut. Dann geschieht der fatale Fehler: Kate entzündet kurz danach eine Kerze – und bedenkt oder weiß nicht, dass ihr Desinfektionsgel einen hohen Anteil hochentflammbarer Stoffe enthält. Eine Explosion steckt die Mutter von drei Kindern in Brand.

Schreckliche Nachricht im Krankenhaus

Ihre Kinder schreien, holen sofort Hilfe. Inzwischen greift das Feuer auch auf das Haus der Familie über. Eine der Töchter leidet an Zerebralparese und kann sich deshalb nicht selbst retten, inmitten der unübersichtlichen Situation schafft Kate es, sie in Sicherheit zu bringen. Rettungskräfte bringen die Mutter in ein Krankenhaus, die Ärzte ziehen eine erschütternde Bilanz: An 18% ihres Körpers erlitt sie Verbrennungen zweiten und dritten Grades. Besonders ihr Gesicht ist betroffen.

Der Fall von Kate Wise zeigt, dass man mit Desinfektionsmittel nicht leichtfertig umgehen und besonders im Umgang mit Feuer darauf achten sollte, dass die eigenen Hände vollständig trocken sind.

Mehr Infos im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz