Zulassung von Corona-Impfstoff im November wahrscheinlich

China hat bekanntgegeben, dass die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs höchstwahrscheinlich noch in diesem Jahr abgeschlossen werden und das Medikament auf den Markt kommen wird.


Weltweit befinden sich neun Corona-Impfstoffe in der dritten und somit letzten Testphase. Drei von ihnen werden in China entwickelt, wobei eines laut Behörde bereits im kommenden November zugelassen werden könnte. Die Epidemiologin Wu Guizhen vom chinesischen Zentrum für Krankheitsbekämpfung und -prävention sagte dem Sender CCTV, dass die Entwicklung des Impfstoffs "sehr reibungslos" verlaufe und das entsprechende Medikament im November, spätestens aber im Dezember zugelassen werden würde.

Das Wettrennen der Impfstoffentwickler

Nicht nur chinesische Forscher, auch Länder wie Deutschland, Russland und die USA, arbeiten mit Hochdruck an einem Corona-Impfstoff. Derzeit befinden sich sechs Impfstoffe in der dritten Testphase. Der russische Entwickler "Gamaleya" hat bereits eine Zulassung erhalten. Allerdings zweifeln einige Forscher an der Richtigkeit der veröffentlichten Daten. Die Zahlen würden sich aus statistischer Sicht zu sehr ähneln.

Ob in den kommenden Monaten ein Impfstoff auf den Markt kommen wird, bleibt weitestgehend offen. Forscher gehen davon aus, dass zukünftig mehrere Medikamente eingesetzt werden könnten, je nach Alter und Symptomatik des Patienten.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz