Wie Katzen zeigen, dass sie einen Menschen mögen

Katzen gelten bei vielen Menschen noch immer als eigenbrötlerisch, launisch und äußerst distanziert. Dabei haben die flauschigen Vierbeiner ihre ganz eigene Art, Zuneigung zu zeigen.


Katzen sind nicht so zutraulich wie Hunde. Diese Behauptung hört man immer wieder. Es mag stimmen, dass Katzen im Allgemeinen schüchterner als ihre schwanzwedelnden Konkurrenten sind, dennoch lieben auch sie unter normalen Umständen die Nähe zu Menschen und können ihre Sympathie diesen gegenüber auf viele unterschiedliche Arten deutlich machen.

Jede Menge Körperkontakt

Eines der deutlichsten Zeichen, dass eine Katze einen Menschen mag, ist das Stoßen ihres Kopfes, etwa an Beine oder Hände. Meist reiben Stubentiger danach auch ihren Körper an der Person. Dadurch markieren Katzen sie mit ihrem Duft und zeigen anderen Katzen, dass dieser Mensch bereits eine Katze in seinem Umfeld hat.

Wenn eine Katze leicht an einem Menschen nagt oder ihm mit ihrer Zunge putzt, ist das ebenfalls ein Zeichen der Vertrautheit. Sie sieht die betreffende Person dann als einen Teil der Familie an und macht so ihre Fürsorglichkeit deutlich.

Auch durch das Zeigen ihres Bauches demonstriert eine Katze ihre Zuneigung. An diesem ist sie nämlich besonders empfindlich und verwundbar. Legt sich eine Katze also vor jemandem auf den Rücken oder lässt sich am Bauch streicheln, ist das ein großer Vertrauensbeweis.

Weitere Infos zum Thema Katzen und ihrer Zuneigung zu Menschen zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz