Natürliche Mittel gegen Bauchschmerzen

Bauchschmerzen gehören zu den häufigsten und unangenehmsten Alltagssymptomen. Doch es gibt Abhilfe und das auch mit ganz natürlichen Mitteln.

Ob durch falsches Essen, Stress oder schlechte Verdauung - Bauchkrämpfe kennt jeder. Oft weiß man gar nicht genau woher sie kommen, doch ein kneifendes oder drückendes Gefühl in der Bauchregion kann einem schon mal den Tag verderben. Doch fünf natürliche Mittel können helfen, die Schmerzen zu lindern.

Kamille hat eine beruhigende und angenehme Wirkung. Sobald das Zwicken und Kneifen einsetzt, hilft eine große Kanne Kamillenblütentee, der in der Apotheke und in ausgewählten Supermärkten erhältlich ist.

Auch Pfefferminze kann bei Bauchschmerzen helfen. In der Minze sind ätherische Öle enthalten, die die Krämpfe und Blähungen lösen. Am besten ein paar Tropfen Pfefferminzöl auf einem Stück Zucker einnehmen, oder den Bauch mit dem Öl einreiben. Auch Pfefferminztee kann wirksam sein.

Wärme hilft bei nahezu jeder Form von Bauchschmerzen. Ob Verdauungsstörungen oder Menstruationsbeschwerden: Wer unter Krämpfen leidet, sollte sich eine Wärmflasche machen, ein heißes Bad nehmen oder ein Kirschkernkissen auf den Bauch legen, denn das entspannt die Muskeln.

Auch eine wohltuende Massage kann effektiv gegen Bauchschmerzen helfen. Dazu am besten im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel herum massieren. Das lockert die Muskulatur und löst Blähungen.

Den fünften Tipp gegen Bauchschmerzen gibt es im Video zu sehen!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz