Deshalb haben wir im Herbst den besten Sex

Von wegen trister Herbst. Biologen haben herausgefunden, dass Menschen nicht nur den meisten sondern auch den besten Sex in der nasskalten Jahreszeit haben. Aber warum ist das so?


Forscher stellten fest, dass sich Tages- und Jahreszeiten unterschiedlich auf die Gemüter und das Sexleben auswirken. Zwar kämpfen einige Menschen mit dem Herbst-Blues - fühlen sich antriebslos und müde - doch legen Studien nahe, dass dieser Zustand sich nicht auf das sexuelle Verlangen auswirkt.

Biologische Ursachen

Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität in München haben sich dem Zusammenhang von Jahreszeiten und Sexualität gewidmet und Erstaunliches herausgefunden.

So bringt der Herbst den weiblichen wie männlichen Organismus ordentlich in Schwung. Bei Männern steigt der Testosteronspiegel, bei Frauen spielt die Produktion des hormonellen Botenstoffes Östrogen verrückt. In der Konsequenz wächst die Lust auf Zärtlichkeit und Sex. Doch nicht nur das, insbesondere das männliche Geschlecht wird mit mehr Antrieb und Ausdauer beschenkt. Und auch das Gehirn ist an diesem Vorgang nicht ganz unbeteiligt: Im Herbst schüttet es nachweislich vermehrt das Glückshormon Dopamin aus. Die Areale des Gehirns, die für Lustempfindung und Gefühle zuständig sind, werden besonders gut durchblutet.

Außen Pfui, Innen hui

Waren wir es im Sommer gewohnt, die Wärme und Sonne bis in die späten Abendstunden auszukosten, verlagern sich die Aktivitäten im Herbst wieder mehr in die eigenen Wände. In der Folge verbringen wir auch wieder mehr Zeit mit dem/der PartnerIn. Ergo steigt auch die Chance eines erotischen Schäferstündchens.

Geburtsstatistiken als Beweis

Die Münchner Forscher richteten ihren Blick aber nicht allein auf biologische Vorgänge, sondern auch auf statistische Kennzahlen. Die Experten werteten Geburtsstatistiken aus beinahe allen Ländern der Welt bis ins 19. Jahrhundert aus. Sie fanden heraus, dass im Sommer die meisten Kinder geboren und somit im Herbst gezeugt wurden. Mit der Studie bewiesen die Biologen, dass sich der menschliche Körper an die Jahreszeit anpasst. Dies betrifft Wachstum, Blutdruck, Schlaf, Immunsystem und eben auch das sexuelle Verlangen.

Alle Informationen zum Thema auch im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz