Natalia Grace Barnett: Kind oder Erwachsene?

Die Barnetts adoptierten vor zehn Jahren ein kleinwüchsiges Mädchen aus der Ukraine, von dem sie damals glaubten, es sei sechs Jahre alt. Doch wenig später mussten sie mit Erschrecken feststellen: Bei ihrer neuen Adoptivtochter handelt es sich gar nicht um ein kleines Mädchen. Nun stehen sie vor Gericht.

Es ist ein äußerst bizarrer Adoptionsfall: Natalia Grace ist laut ihren Geburtsunterlagen im Jahre 2003 in der Ukraine geboren. Kurze Zeit später gibt ihre Mutter sie zur Adoption frei. 2010 schließlich landet Natalia bei den Barnetts, einer Familie in den USA, die zu diesem Zeitpunkt aus Michael Barnett, seiner Frau Kristina Barnett und deren Kindern besteht. Die Barnetts adoptieren Natalia in der Annahme, sie sei sechs Jahre alt.

Wachsende Zweifel

Schnell soll es laut den Barnetts jedoch Anzeichen dafür gegeben haben, dass mit Natalia etwas nicht stimmen kann: Sie wächst nicht, außerdem hat sie bereits Monatsblutungen und Schambehaarung. Trotzdem Natalia als Kleinwüchsige geboren wurde, müsse sie, so ihre Adoptiveltern, in diesem Alter noch wachsen. Auch der offensichtlich geschlechtsreifer Körper passe nicht zu ihrem angegebenen Alter. In ihnen keimt ein ungeheurer Verdacht: Ist Natalia in Wirklichkeit eine Erwachsene, die sich als Kind ausgibt?

Aggressives Verhalten

Den Barnetts zufolge änderte sich das Verhalten ihrer neuen Tochter schließlich dramatisch, als sie anfingen, ihr Alter infrage zu stellen. Natalia sei sehr aggressiv geworden, habe etwa versucht, ihre Adoptivmutter in einen Elektrozaun zu schubsen und gedroht, der Familie etwas anzutun. Die Barnetts sind inzwischen davon überzeugt, dass Natalia bereits erwachsen ist und sie Opfer eines Betrugs wurden.

Anklage wegen Vernachlässigung

Sie lassen ihr Geburtsdatum amtlich ändern – auf das Jahr 1989. Damit ist Natalia zum Zeitpunkt der Adoption 21 und in den USA volljährig. 2012 sorgen die Barnetts dafür, dass sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird. Als diese Natalia ein Jahr später entlässt, sind ihre Adoptiveltern nicht mehr bereit, sie bei sich wohnen zu lassen, da sie erwachsen sei. Sie mieten ihr eine Wohnung, wo sie alleine lebt, bis sie sich 2014 bei der Polizei meldet. Mittlerweile stehen die Barnetts, nun geschieden, vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Vernachlässigung ihres Adoptivkindes vor.

Natalia, inzwischen 16 oder 31 Jahre alt, behauptet weiterhin, sie sei wirklich 2003 geboren. Kristine Barnett dagegen hält an ihrer Überzeugung fest, dass sie viel älter sei. Angeblich liegen aussagekräftige Tests vor. Ein abschließendes Gerichtsurteil erfolgte noch nicht. Natalia lebt inzwischen bei einer neuen Familie, die ihr glaubt.

Mehr Infos zeigt das Video.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz