Er zweifelte an der Pandemie, dann erkrankte er selbst

Der ukrainischer Fitness-Influencer Dmitriy Stuzhuk war davon überzeugt, dass das Coronavirus frei erfunden ist. Ein schwerwiegender Fehler, denn während eines Urlaubs entwickelte er selbst Symptome und die Folgen der Krankheit kosteten ihn schließlich das Leben.

Dmitriy Stuzhuk hatte seinen Followern mehrfach erzählt, dass das Coronavirus in Wirklichkeit gar nicht existiere. Der Influencer und Fitness-Fanatiker befand sich gerade in der Türkei, als die Symptome begannen.Vor seinem Tod versuchte Dmitriy dann noch, seine Fans vor der Krankheit zu warnen. Unter einem Foto von sich mit Beatmungsgerät schilderte er seinen bisherigen Krankheitsverlauf.

Symptome unterschätzt

Demnach litt er zunächst an einer Schwellung seines Halses infolge derer er Schwierigkeiten beim Atmen hatte. Auch "Magenschmerzen" erwähnte der 33-Jährige. Wenig später kam Husten hinzu, Fieber hatte der Ukrainer jedoch nicht. Er schrieb seinen Symptomen keine besondere Bedeutung zu, ging davon aus, dass sie "die Folgen von Sport, der Umstellung auf ein anderes Klima und anderes Essen und dem Schlafen mit Klimaanlage" waren.

Positiver Corona-Test

Erst als er wieder in die Ukraine zurückkehrte, ließ er sich medizinisch untersuchen. Sein Arzt veranlasste dabei auch einen Corona-Test, das Ergebnis: positiv. Anschließend musste Dmitriy ins Krankenhaus, wo er ein Sauerstoffgerät bekam, um besser Atmen zu können. Nach acht Tagen durfte er die Klinik verlassen. Seine Meinung über das Coronavirus und die damit verbundene Krankheit hat sich inzwischen stark verändert. Auf Instragram schrieb er: "Covid-19 ist keine kurzweilige Krankheit! Und sie ist schwer."

Tod aufgrund von Herzproblemen

Kurz darauf musste er jedoch erneut ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dieses Mal jedoch ist es kritisch: Sein Herz, das laut Merdienberichten schon vor der Erkrankung geschwächt gewesen war, versagte nun. Seine Ex-Frau postete auf ihrem Instagram-Kanal einige Updates zu seinem Zustand, gemeinsam haben die beiden drei Kinder. Vergangene Woche gab sie schließlich den Tod von Dmitriy bekannt und postete dazu ein Foto der noch jungen Familie am Strand.

Die wichtigsten Infos zeigt auch das Video.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz