McDonald's startet Schilder-Duell mit anderem Lokal

Eigentlich sind die riesigen, schon von Weitem sichtbaren Werbeschilder, die besonders bei Ketten in den USA üblich sind, dazu da, um über aktuelle Aktionen oder Jobs zu informieren. Eine McDonald's-Filiale entschied sich jedoch, ein Wortgefecht mit der Konkurrenz anzuzetteln, das prompt viral ging.

Normalerweise informieren Ketten wie McDonald's auf ihren variablen Werbetafeln über aktuelle Aktionen oder Jobangebote und fangen keine Wortgefechte an - normalerweise! (Symbolbild: Paul Weaver/SOPA Images/LightRocket via Getty Images)
Normalerweise informieren Ketten wie McDonald's auf ihren variablen Werbetafeln über aktuelle Aktionen oder Jobangebote und fangen keine Wortgefechte an - normalerweise! (Symbolbild: Paul Weaver/SOPA Images/LightRocket via Getty Images)

Die Mitarbeiter der Eiscreme-Kette Dairy Queen in Marshfield, Missouri, trauten ihren Augen kaum, als sie Mitte Juli auf die Anzeigetafel der nahegelegenen McDonald's-Filiale blickten und darauf nicht etwa einen Werbespruch entdeckten, sondern eine Kampfansage. "Hey, DQ! Wie wär's mit einem Schilder-Krieg?"

Das Dairy-Queen-Team hätte gemeinsam entschieden, wie man auf die Forderung reagieren solle, wie Schichtleiterin Angela Jones "USA Today" sagte. Die Wahl fiel auf gnadenlosen Spott. "Wir würden ja gern, aber wir sind viel zu sehr damit beschäftigt, Eis zu machen", lautete die Antwort.

Schilder-Kampf geht viral

Die Retourkutsche von McDonald's ließ nicht lange auf sich warten: "Wie süß! Unser Eis macht sich von selbst." "Ihr meint, die Maschine geht tatsächlich mal? Wir sind schockiert", reagierte Dairy Queen in Anspielung auf das Klischee, dass die Eismaschine bei McDonald's immer kaputt ist.

Längst waren nicht nur die Anwohner von Marshfield auf die Fehde aufmerksam geworden, sondern auch Social-Media-Nutzer, denn die lokale Handelskammer postete die witzigen Nachrichten auf Facebook. Schnell machten auch andere Geschäfte im Ort bei dem Spaß mit. Als McDonald's bemerkte, dass die Reaktion von Dairy Queen gesalzen sei, "so wie unsere weltberühmten Pommes", schaltete sich Fast-Food-Kette Wendy's ein und schrieb auf die eigene Tafel: "Heiße und knusprige Pommes verbiegen sich nicht!" Und eine Bank hisste eines Tages die Nachricht: "Eismaschine kaputt? Dafür haben wir einen Kredit."

Wer gibt als erster nach?

Der stetig wachsende Schilder-Kampf ist freilich als rein freundschaftliche und positive Aktion gedacht. "Marshfield ist eine enge Gemeinde, wir sind hier wie eine Familie", sagte McDonald's-Filialleiter Randy Bryant dem TV-Sender "KOLR-TV" über den 7400-Einwohner-Ort. Ein Mitarbeiter namens Mario habe die Idee gehabt, um in einer Zeit, in der Negativität und gesellschaftliche Spaltung um sich greifen würden, für Lacher zu sorgen.

Mission erfüllt, und zwar - dem bislang 160.000 mal geteilten Facebook-Post nach zu urteilen - weit über die Grenzen von Marshfield hinaus. Ein Ende der augenzwinkernden Fehde ist indes nicht in Sicht. Angela Jones sagte "USA Today", dass sich dafür eines der beiden Restaurants ergeben müsste - und ihres würde es mit Sicherheit nicht sein.

Im Video: Video geht viral - TikToker feiern lustige Party an Pfütze