Nach Zusammenbruch: Eriksens Zustand stabil

Beim EM-Spiel von Dänemark gegen das Team aus Finnland spielten sich dramatische Szenen ab: Mittelfeld-Star Christian Eriksen brach kurz vor der Halbzeit reglos auf dem Spielfeld zusammen. Jetzt scheint sich sein Zustand stabilisiert zu haben.

COPENHAGEN, DENMARK - JUNE 12: Joakim Maehle, Yussuf Poulsen, Simon Kjaer and Thomas Delaney of Denmark look dejected as team mate Christian Eriksen (hidden) receives medical treatment during the UEFA Euro 2020 Championship Group B match between Denmark and Finland on June 12, 2021 in Copenhagen, Denmark. (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)
Das dänische Team schützt den zusammengebrochenen Christian Eriksen vor neugierigen Blicken, während die Ärzte versuchen ihn zu reanimieren (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Alle waren geschockt: Die dänischen Teamkollegen von Christian Eriksen bildeten einen Kreis um den reglosen Mittelfeldspieler, der währenddessen von einem Notfallteam versorgt wurde. Viele Spieler hielten sich vor Entsetzen die Hände vor das Gesicht, Eriksens Freundin wurde an den Spielfeldrand geholt, Fans waren den Tränen nahe und im Stadion in Kopenhagen herrschte absolute Ruhe, als die Sportärzte versuchen, das Leben von Christian Eriksen zu retten.

Er sackte plötzlich in sich zusammen

Der 29-Jährige brach mitten im Spiel, kurz vor Ende der ersten Halbzeit regungslos auf dem Feld zusammen. Seine Teamkollegen reagierten als erstes, winkten Ärzte herbei und versuchten verzweifelt den Mittelfeldspieler wieder ins Bewusstsein zu holen. Der wollte sich zuvor bei einem Einwurf des finnischen Teams anbieten und sackte wie aus dem Nichts ins sich zusammen. Die Ärzte begannen kurz nach ihrem Eintreffen unmittelbar mit einer Herzdruckmassage und versuchten, den 29-jährigen Inter Mailand-Star mehrere Minuten lang wiederzubeleben. Kurz darauf wurde klar: Das Spiel kann nicht vorgesetzt werden. Die Uefa entschied sich nach dem dramatischen Vorfall dazu, die Partie zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Das Spiel konnte vorgesetzt werden

Nach mehreren Minuten konnte Christian Eriksen vom Platz getragen werden, seine Teamkollegen gingen unter Tränen voran und bildeten erneut einen Sichtschutz. Eriksen wurde ins Krankenhaus gebracht, die Zuschauer wurden dazu angehalten, ihre Plätze im Stadion vorerst nicht zu verlassen. Wenig später dann die Erleichterung: Der Zustand von Christian Eriksen konnte stabilisiert werden, er sei wieder bei Bewusstsein und ansprechbar. Nun soll der Star der dänischen Mannschaft für weitere Untersuchungen und zur Klärung der Ursache für seinen Zusammenbruch erstmal im Krankenhaus bleiben. Nach 90 Minuten Unterbrechung konnte die Partie zwischen Dänemark und Finnland bei einem Stand von 0:0 fortgesetzt werden. Das finnische Team gewann mit einem Ergebnis von 1:0.