China will Menschen bis zu 200 Tage auf dem Mond leben lassen

Um die Lebensbedingungen auf dem Mond zu erkunden, plant China den Bau einer Raumstation. Freiwillige Testpersonen werden dort rund um die Uhr beobachtet.

Es klingt nach einer Zukunftsvision, doch der Plan wird nun konkret: Der Bau der chinesischen Raumstation "Yuegong-1" soll 2019 beginnen und etwa 2022 abgeschlossen sein. Zunächst werden nur Pflanzen, dann Tiere den Simulator bewohnen. Später fliegen auch Menschen auf den Mond, die dort 60 bis 200 Tage die Bedingungen für ein Leben im All testen. Forscher nennen die Station ein bioregeneratives Lebenserhaltungssystem. Übrigens: Auch die Europäische Raumfahrtbehörde ESA denkt über ein "Moon Village" nach. Vielleicht wird Urlaub auf dem Planeten bald tatsächlich Realität.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz