Merkel gegen Schulz: Wer gewann das Kanzlerduell im TV?

Mit Spannung war das Aufeinandertreffen der Kontrahenten von CDU und SPD erwartet worden. So erlebten es die Zuschauer nach ersten Analysen und Umfragen.

Es war der klare Quotensieger im Fernsehen am Sonntagabend: 16,23 Mio. Menschen verfolgten das Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Martin Schulz. Aber ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass sich die Spannung vor dem Duell letztlich in Grenzen hielt. Zumindest hatte die Gemeinschaftssendung von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 1,3 Mio. weniger Zuschauer als das Duell zwischen Merkel und Steinbrück vor vier Jahren.

Auf Druck des Kanzleramts gibt es in diesem Jahr nur ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten. Der gestrige Abend war für Schulz also die einzige Möglichkeit, Boden gegenüber der Amtsinhaberin gutzumachen. Hat er seine Chance genutzt? Kurz nach der Sendung zeigten die beiden öffentlich-rechtlichen Sender jeweils eigene Blitzumfragen. Und beide Male lag Kanzlerin Merkel in der Gunst des Publikums vorn.

Bei der von Infratest Dimap durchgeführten Befragung für die ARD fanden 55 Prozent Merkel überzeugender als Schulz, der nur 35 Prozent für sich einnehmen konnte. Im ZDF fiel das Ergebnis der Forschungsgruppe Wahlen deutlich knapper aus: Hier lag Merkel mit 32 zu 29 Prozent vor Schulz. 39 Prozent der Befragten sahen hingegen keinen Unterschied im Auftreten der Kandidaten.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz