Amtsmüde: Präsident Erdogan nickt bei Pressekonferenz weg

Das Video des türkischen Staatsoberhauptes erlaubt einen humorvollen Blick auf den diplomatischen Alltag. Währenddessen steht in der Türkei der nächste politische Prozess gegen eine deutsche Staatsbürgerin vor der Tür.

Kuriose Bilder aus der Ukraine: Auf einer Pressekonferenz zum Abschluss seines Staatsbesuchs in der Ukraine kämpft der türkische Präsident sichtlich mit seiner Müdigkeit. Gähnanfälle, schwere Augenlieder, Sekundenschlaf – nur mit größter Mühe gelingt es Erdogan während der Ausführungen seines Gastgebers Petro Poroschenko nicht vollends die Kontrolle zu verlieren. Der türkische Machthaber befindet sich derzeit auf einer Tour durch Osteuropa. In Kiew feierten die beiden Staaten den 25. Jahrestag der Aufnahme ihrer diplomatischen Beziehungen. Erdogans nächster Stopp ist Serbien.

Ungleich dramatischer ist der Blick in die Türkei, wo am Mittwoch der Prozess gegen die deutsche Journalistin Mesale Tolu beginnen soll. Die gebürtige Ulmerin ist ein Kind türkischer Einwanderer, besitzt jedoch ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie arbeitete für die linke türkische Nachrichtenagentur ETHA. Laut Staatsanwaltschaft wird ihr politische Propaganda für die verbotene kommunistische MLKP vorgeworfen. Die linksradikale Partei gilt in der Türkei als Terrororganisation. Tolu soll unter anderem auf einer Veranstaltung das Banner einer MLKP-Splittergruppe getragen haben. Der Staatsanwalt fordert 15 Jahre Haft für sie.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz