Politbeben in Berlin: FDP beendet Jamaika-Gespräche

Parteichef Christian Lindner tritt am späten Sonntagabend vor die Presse und erklärt seinen Ausstieg aus den Verhandlungen. Ein abgekartetes Spiel?

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich enttäuscht von dem Schritt der Liberalen: „Wir glauben, dass wir auf einem Pfand waren, auf dem wir eine Einigung hätten erreichen können." Ähnlich äußerte sich auch CSU-Chef Horst Seehofer. Lindner hatte die Verhandlungen zur Überraschung von CDU, CSU und Grünen kurz vor Mitternacht als gescheitert erklärt. Schon wenige Minuten später stand er mit einer vorbereiteten Erklärung vor der Presse.

Dieses Verhalten sorgte bei den Gesprächspartnern für Irritationen. Merkel soll dem FDP-Vorsitzenden gesagt haben, „seine Worte klängen wie eine vorbereitete Presseerklärung", wie Spiegel Online berichtet. Konstantin von Notz von den Grünen sprach gar von einem „konstruierten Eklat" der FDP. Allerdings kündigte sich am Wochenende in vielen kleinen Scharmützeln schon an, dass besonders zwischen Grünen und FDP ein großes Misstrauen herrscht. Die wichtigsten Bilder aus der Nacht und wie es jetzt weitergehen könnte, sehen Sie im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz